logo
  • 06JUN2015
    Kinder des Tanzstudios Radeva  auf tänzerischer Zeitreise zum Residenzfest in Sondershausen

    Mit einer tänzerische Zeitreise vom Menuett von J. Bach über ungarische Polka und Csardas von Johann Strauss bis hin zur getanzten Liebesgeschichte von William, Elisabeth und Jack Sparow mit seiner Piratencrew aus dem Film „Fluch der Karibik“ verzauberten die Kinder des Tanzstudios Radeva am sonnigen Samstagnachmittag die Besucher des Sondershäuser Residenzfestes.
    Die jüngsten Tanzeleven tauchten mit ihren Tänzen aus Tschaikowskis Ballett Dornröschen als kleine Rotkäppchen ins Reich der Märchen. Viele Stunden immer wieder fleißiges Üben ist nötig bis alles klappt und reif für die Bühne ist. Und dann kommt noch die Aufregung der kleinen und großen Tänzerinnen dazu! Doch die Zuschauer unterstützten die kleinen Tänzerinnen mit viel Applaus. Das motiviert für die nächsten Auftritte am 13. und 14. Juni zum Nordhäuser Rolandsfest. Nach den Sommerferien werden die Kinder des Tanzstudios Radeva zum Weinfest in Sondershausen sowie zum Tag des Denkmals am 19. September ihr Können präsentieren. In der Weihnachtszeit wird dann noch einmal die zauberhafte Geschichte von der kleinen Gerda und ihrem Kai bei der „Schneekönigin“ im Theater Nordhausen und Haus der Kunst Sondershausen aufgeführt werden.

    Quelle : NNZ – Online (zum Original Text )