logo

Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein e.V.

Vorsitzende: Petra Lutze
Holunderweg 8e
99706 Sondershausen

Der Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein e.V. wurde am 07. April 2000 gegründet. Mit Anerkennung seiner Gemeinnützigkeit erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister Sondershausen.
Der Zweck des Vereins wurde in der Satzung festgeschrieben: es ist die Förderung der Ausdrucksmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen durch Ballett, Tanz, Pantomime und Improvisation.

Dies versucht der Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein e.V. durch die Organisation und Durchführung von Workshops und öffentlichen Auftritten sowie durch die Beschaffung, Herstellung, Lagerung und Pflege von Kostümen und Requisiten zu erreichen.
Sehr eng verbunden ist die Tätigkeit des Vereins mit dem 1995 gegründeten Tanzstudio Radeva, das seit dem 01.09.1998 im Sondershäuser Schloss zu Hause ist und am 12. März 2006 seine Räumlichkeiten in Nordhausen Am Altentor 14 eröffnen konnte.

Am Anfang begannen 40 Kinder, das Einmaleins des Tanzes zu erlernen.
Mittlerweile werden in beiden Tanzstudios in Sondershausen und in Nordhausen Kindern und Jugendlichen die Grundbegriffe sowie vertiefte Kenntnisse im klassischen Ballett, in der tänzerischen Früherziehung, im modernen Tanz, im Jazz-Dance und auch im Streetdance beigebracht.
Und damit sind auch die Aufgaben und Tätigkeitsfelder für den Verein gewachsen.
Aufgrund der Initiativen und des Engagement des Vereins werden Kindern und Jugendlichen viele Möglichkeiten geboten, die vielfältige Kunst des Tanzes kennen zu lernen und die Qualität des Erlernten öffentlich zu präsentieren.

Tatkräftig fördert und unterstützt der Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein damit die kreative Arbeit der Ballettpädagogin Louiza Radeva.
Mit allen Aktivitäten kann der Verein ebenso einen Beitrag zur Unterstützung der Thüringer Landesregierung bei deren Bemühungen leisten, flächendeckend für ein familienfreundliches Klima in Thüringen zu sorgen.

Ansprechende Auftritte zu verschiedenen festlichen Anlässen sowie kulturelle Beiträge anlässlich des Residenzfestes der Stadt Sondershausen, des Rolandsfestes der Stadt Nordhausen und zum Tag des offenen Denkmals in den beiden Landkreisen Nordhausen und Kyffhäuser gehören bereits zur jährlichen Tradition der Ballett- und Tanzschüler.
Die jährliche Mitgestaltung des Kunstfestes in Nordhausen und Auftritte während der Kulturnacht und der Geburtstagstafel in Nordhausen sowie zum Weinfest in Sondershausen werden ebenfalls organisatorisch vom Verein vorbereitet und begleitet.

Höhepunkt zum Jahresabschluss 2012 soll traditionell ein Ballettmärchen werden, das in der Vorweihnachtszeit nur von den Kindern und Jugendlichen aufgeführt wird. Hier können alle Tanzeleven ihr bisher Erlerntes öffentlich auf der Theaterbühne vorführen.

Die Vorbereitungen und die Organisation der drei Aufführungen stellen für den Kyffhäuser Ballett- und Tanzverein einen immensen Kraftakt dar und sind nur durch eine engagierte Vereinsarbeit leistbar sowie mit erheblichen Kosten verbunden.

Um zum Jahresende das Publikum vor hoffentlich ausverkauften Häusern in Nordhausen und Sonderhausen begeistern zu können, hat das Tanztraining mit Louiza Radeva bereits begonnen.
Im Hintergrund haben die Vereinsmitglieder mit Sichtung und Reparatur der vorhandenen Kostüme begonnen. Gemeinsam mit Louiza Radeva findet die Feinplanung statt.

Jeweils zwischen 100 und 150 Tanzeleven wollen zu jeder Aufführung vorbereitet, ausgestattet und versorgt werden. Die Kulissen müssen geplant und ausgestaltet werden. Die Choreographie muss einstudiert, die Kostüme, Perücken und Accessoires für jeden Tanz bereitgestellt und die Musik für die Aufführungen zusammengestellt werden. Ablauf- und Einsatzpläne für die fleißigen unsichtbaren Helferinnen hinter den Kulissen müssen sowohl für die Generalproben als auch für alle 3 Auftritte erarbeitet werden. Die finanzielle Planung zur Absicherung des Jahreshöhepunktes muss sorgfältig erstellt werden.

Den großen fachlichen Teil der Vorbereitungen übernimmt Louiza Radeva.
Alle anderen Hilfen leisten die Vereinsmitglieder ehrenamtlich neben ihren privaten und beruflichen Verpflichtungen im Alltag.

Neben der professionellen Tanzausbildung der Schüler liegt dem Verein besonders die Organisation und Durchführung öffentlicher Auftritte zu verschiedenen kulturellen Anlässen in den Städten Nordhausen und Sondershausen sowie als jährlicher Höhepunkt für die Kinder, Jugendlichen und deren Familienangehörigen die Ballettaufführungen im Theater Nordhausen und im Haus der Kunst Sondershausen am Herzen.

Links:
Jutta Wörne – Ballettdirektorin Theater Nordhausen: www.woerne.com
Theater Nordhausen: www.theater-nordhausen.de